Gitarre

Gitarre_bl

Gitarre
Die Heimat der Gitarre ist Spanien, wo sie in der Volks- und Kunstmusik große Popularität erlangte. Erst im 18. Jahrhundert bekommt die Gitarre ihre charakteristische Form mit 6 Saiten und den für sie ebenso typischen Bünden (Markierung auf dem Griffbrett).Dieses Instrument ist der direkte Vorläufer der modernen Konzertgitarre mit Nylonsaiten. Sie wird aus den verschiedensten Tonhölzern wie Fichte, Zeder und Palisander gebaut. Ob als Begleitung zum Gesang oder als Soloinstrument – das Repertoire der Konzertgitarre reicht von Bach bis Beatles, vom Menuett bis zum Blues.

Das Instrument des spanischen Flamenco ist die Flamencogitarre. Sie hat einen härteren Klang und ist temperamentvolle Begleiterin spanischer Tänze und Lieder.

Die Westerngitarre hat einen größeren Resonanzkörper, einen schmaleren Hals und Stahlsaiten. Ihre Musik ist die Folk-Music Nordamerikas.

Zum Spielen der klassischen Gitarre braucht es sieben Finger und beide Daumen. Daraus entwickelt sich ein außergewöhnliches Koordinationsvermögen der Finger. Dies bedingt einen mindestens so hohen Grad an körperlichen und geistigen Koordinationsvermögen wie das Klavierspiel mit beiden Händen.Kinder, die mit ihren Fingern geschickt sind (Modelle bauen, handarbeiten), haben einen guten Start.